Das Team – Jörn Hetzel


Das Team – Good friends goes fishing

 

 

Jörn Hetzel 

Ich lebe mit meiner Familie in Stralsund, Mecklenburg Vorpommern. Ich empfinde es als Geschenk hier Leben zu dürfen, inmitten einer wunderbaren Natur und umgeben von viel Wasser. Das lässt mein Herz als Angler höher schlagen. Gebürtig komme ich aus Hildesheim und habe am 14.01.1970 das Licht der Welt erblickt, seinerzeit noch ohne Angelrute.

 

 

Wie bist du zum Angeln gekommen?

Mein erster Kontakt mit der Anglerei war 1982 im Urlaub in Dänemark, wo fleißig Hering, Dorsch und Plattfisch geangelt wurde. Über zehn Jahre konnte ich in Dänemark meine Erfahrungen mit dem Angeln sammeln. Seit 2010 wird in den Teichen Mecklenburgs, im Strelasund, Rund um Rügen sowie in den Boddengewässern geangelt. Sagenhafte Boddenhechte, Zander und Barsche sowie Meerforellen, Lachse, Plattfische und Dorsche haben mich so Begeistert, dass ich “Lust auf mehr“ bekam…!

 

Dein schönstes Erlebnis beim Angeln?

Es gab schon viele tolle Erlebnisse, wo soll ich da Anfangen. Eine ganz besondere Erfahrung war ein ewig dauernder Hechtdrill, wobei sich der Hecht nicht zeigen wollte. Anfänglich dachte ich das ich mit meinem Angelhaken nur im Kraut hängen geblieben bin, doch dann ruckte es in der Rute und die Party begann. Als dann das Boddenkroko auftauchte wurde ich schon ein wenig Nervös. 127cm geballte Power. Das war noch vor meiner Guidingzeit und ein einschneidendes tolles Erlebnis.

 

Deine größte Pleite beim Angeln?

Ich finde Pleiten gibt es eigentlich nicht beim Angeln. Dafür macht alles zu viel Spaß. Allerdings wurmt es mich schon sehr wenn am Ende des Drills der Zielfisch aussteigt und sich selber „released“! Andererseits gehört das eben dazu, bitte nur nicht zu oft.

 

Wenn du nur zwei Köder mit zum Angeln nehmen darfst welche wären das?

Ich finde es gibt nicht den „einen“ Köder der immer fängt. Aber der FOX Rage Zander pro Shad sowie der SALMO Slider sind immer in meiner Tackle Box.

 

Was ist Deine Spezialdisziplin beim Angeln?

Wenn du hauptberuflich als Angelguide tätig bist und im Salz,- und Süßwasserbereich unterwegs bist ist es natürlich schwer eine Spezialdisziplin zu benennen. Das aktive Angeln mit Gummifischen und Jearks macht mir aber am meisten Spaß.

 

Dein Lieblingsfisch?

Meine Favoriten sind die Barsche. Klasse Kämpfer mit einer wunderschönen Textur und Färbung.

 

Dein absolutes „Nogo“ beim Angeln!

Dass manche Angler alles Abschlagen was sie am Haken haben. Auch Fangneid sowie das „sich nicht für andere freuen können“ und die Ansicht, dass „der heilige Angelspot“ als Privateigentum angesehen wird.

 

Ich bin im Team, weil….?

Ich habe dieses Team in Leben gerufen, da ich der Meinung bin das es einfach schön ist seine Leidenschaft und die damit einhergehenden Erfahrungen mit einer Handvoll lieber Menschen zu teilen. Das hier der Spaß am Angeln im Vordergrund stehen wird ist selbstverständlich.

Frei nach dem Motto: Good friends goes fishing!